Südliches Weinviertel

Südlich der Thaya gelegen, zwischen dem Manhartsberg im Westen und den Marchauen im Osten, reicht das Weinviertel bis an die Wiener Stadtgrenze heran. Die fruchtbare Region mit den sanften Hügeln ist die älteste bäuerliche Kulturlandschaft Mitteleuropas. Durch das pannonische Klima und die Lössböden eignet sich das Weinviertel besonders für den Weinbau.

Im Südlichen Weinviertel und speziell in Hohenruppersdorf können Sie die gut ausgebauten Radwege über die sanfte hügelige Landschaft, sowie Weingartentouren genießen. Nutzen Sie die Gelegenheit und stärken Sie sich bei einer gemütlichen Winzerjause mit Weinbegleitung.

Unser Betrieb liegt in Hohenruppersdorf, der größten Weinbaugemeinde im Bezirk Gänserndorf. Die Schönheit der Hohenruppersdorfer Weingärten lässt sich am besten zu Fuß oder mit dem Rad erkunden. Etliche Wander- und Radwege führen durch unsere Weingärten und den Ort. Ebenfalls sehenswert ist die spätbarocke Pfarrkirche, welche ein Wahrzeichen des Weinviertels und schon von weiter Ferne erkennbar ist.


Familienphilosophie

Wir bewirtschaften einen gemischten Betrieb mit Ackerbau und Weinbau, welcher seit 1828 in Familienbesitz ist. Der Schwerpunkt liegt beim Weinbau, hierbei wird besonders auf die Arbeiten wie Begrünungsmanagement und bewusste Reduzierung der Erntemenge durch Ausbrechen von Trieben und Trauben geachtet, denn Qualität wächst im Weingarten – nicht im Keller. Die Trauben werden mit voller Reife, fast ausschließlich händisch geerntet. Die Verarbeitung im Weinkeller erfolgt auf zwei Etagen im schonenden Gefälle. Wir legen ein besonderes Augenmerk auf Nachhaltigkeit, Sortenreinheit und beste Weinqualität.

Mit der Erfahrung von Michael & Rosemarie und den neuen Ideen von Markus werden Weine in höchster Qualität und in verschiedensten Ausbaustufen hergestellt.


Weingärten

Unsere Weingärten liegen zu 100 Prozent in Hohenruppersdorf. Diese verschiedenen Lagen erstrecken sich rund um den Ort, die meisten davon sind nach Süden ausgerichtet.

Wir sind nicht bio-zertifiziert, arbeiten aber in vielen Punkten wie biologische Winzer. Zum Beispiel verzichten wir freiwillig auf Bodenherbizid und künstlichen Stickstoffdünger. Um das Bodenleben zu fördern, säen wir artenreiche Begrünungsmischungen zwischen den Rebstöcken.

Sie haben Lust auf eine Führung durch unsere Weinrieden mit verschiedenen Rebsorten bekommen? Dann geben Sie uns bitte Bescheid um einen Termin zu vereinbaren. /Kontakt


Keller

Im Herbst werden, durch den optimalen Zeitpunkt der Traubenernte, beste Qualitäten erzielt.

Zum schonenden Transport der Trauben wird ein Lesewagen eingesetzt, mit welchem die Trauben dann über den Rebler gehoben werden. Durch den Rebler kommt die Maische in die schonende Tankpresse und der Most fließt im natürlichen Gefälle in die darunter liegenden Gärbehälter. Während der gekühlten Gärung wird täglich kontrolliert.

In der weiteren Verarbeitung erfolgen nur die notwendigsten Schritte, um den Wein in Ruhe reifen zu lassen. Es wird auch darauf geachtet, den Wein möglichst spät abzufüllen um ihn länger reifen zu lassen, dadurch wird der Wein länger haltbar.

Erleben Sie besondere Momente bei der Besichtigung unseres einzigartigen, historischen Gewölbekellers mit anschließender Weinverkostung in unserem Winzerstüberl.

Hierbei ist eine Anmeldung erforderlich/Kontakt


Verkostungen

„Grunzte hier einst ein glückliches Schwein, erfreut man sich heute über guten Wein.“

Durch den Umbau unseres ehemaligen Schweinestalles ist unser gemütliches „Winzerstüberl" entstanden. Darin finden inklusive Nebenraum bis zu 50 Personen Platz. Das „Winzerstüberl“ bildet einen festlichen Rahmen für Degustationen, Seminare und Feiern und kann gegen Voranmeldung gebucht werden.

Überzeugen Sie sich selbst von der Qualität unserer Weine und besuchen sie uns zu einer geführten Weinverkostung nach Terminvereinbarung per Telefon oder E-Mail. /Kontakt


Winzer-FAMILIE

Michael besuchte die Winzerschule Mistelbach und schloss diese als Facharbeiter für Landwirtschaft und Weinbau- und Kellerwirtschaft  ab. Danach machte die Ausbildung zum Weinbau- und Kellerwirtschaftsmeister, sowie auch zum Landwirtschaftsmeister. Nach einigen Jahren Mitarbeit am Betrieb, übernahm er ihn von seinen Eltern.    

Michael kümmert sich um die maschinellen und händischen Arbeiten im Weingarten, sowie im Keller. Er ist auch für die Büroarbeit und Weinlieferungen zuständig.


Rosemarie besuchte die Landwirtschaftlichen Fachschulen Poysdorf und Mistelbach. Nachdem sie in Ländlicher Hauswirtschaft, Landwirtschaft und Weinbau- und Kellerwirtschaft mit dem Facharbeiter  abschloss, absolvierte sie noch den Meister in Ländlicher Hauswirtschaft.

Sie kümmert sich um die Verpflegung der Familie. Sie ist zuständig für den Ab-Hof Verkauf und ist natürlich auch bei der Handarbeit im Weingarten tätig.


Markus hat die Landwirtschaftliche Fachschule Mistelbach als Facharbeiter für Landwirtschaft und Weinbau- und Kellerwirtschaft und das Weinmanagement - Weinkollegs in der Weinbauschule Krems als staatlich geprüfter Weinmanager absolviert. Er sammelt derzeit weltweit viele Praxiserfahrungen und ist auf dem Weg zum Weinbau- und Kellerwirtschaftsmeister

Markus hat viele Ideen und bringt frischen Wind in den Betrieb. Außerdem ist er für das Marketing im Betrieb zuständig und wenn er zu Hause ist, hilft er auch sonst überall mit. 


Stefan schloss die Landwirtschaftliche Fachschule Mistelbach als Facharbeiter für Landwirtschaft und Weinbau- und Kellerwirtschaft  ab und macht derzeit eine Ausbildung zum Landmaschinentechniker.

So kann er die Reparaturarbeiten im Betrieb übernehmen. In seiner Freizeit hilft er auch in anderen Bereichen des Betriebes mit.


Bernhard besucht derzeit die Handelsakademie (HAK) in Mistelbach und hilft manchmal in seiner Freizeit am Betrieb mit.